HANDBALLVEREIN VALLENDAR E.V.

VÖLKLINGEN KOMMT!

Die Vallendarer Löwen empfangen am Samstag, 07.09.2019 die HSG Völklingen zum ersten Heimspiel der Oberliga-Saison!

| Team I

Nach der Auswärtsniederlage am vergangenen Sonntag gegen den TV Offenbach, bestreitet der HV Vallendar am Samstag, 07.09.2019 um 18:00 Uhr sein erstes Heimspiel der Saison 2019/2020. Zu Gast auf dem Mallendarer Berg in Vallendar ist die saarländische HSG Völklingen. Der HVV und sein Trainer Veit Waldgenbach wollen dort ein anderes Gesicht zeigen und strotzen vor Tatendrang.

Ernüchternd war schlussendlich die 23:15-Niederlage beim TV Offenbach. Doch sieht das Ergebnis schlimmer aus, als das Spiel über weite Strecken war. Vallendar verpasste die ersten 10 Minuten der Partie komplett und lud den TVO durch einfache Fehler zu Gegenstößen ein, ansonsten war der HVV weitestgehend auf Augenhöhe. Waldgenbach: „Die Abwehr stand wirklich gut aber im Angriff waren wir zu zaghaft. Dadurch kam Offenbach zu Ballgewinnen und hat uns ausgekontert.“

Eben solche leichten Tore erzielte Vallendar nicht, da man im eigenen Gegenstoßverhalten zu wenig Mut bewies und somit den Positionsangriff nicht entlasten konnte. Routinier Lukas Hertz: „Wir waren nicht agil genug und hatten zu wenig Tiefe. Unsere Risikobereitschaft war zu gering.“

Eben das müssen die Löwen gegen die Gäste aus Völklingen am Samstag auf die Platte bringen. Die Saarländer kommen mit dem Elan eines 26:23-Erfolgs gegen Bingen in den Löwenkäfig und wollen sicher die nächsten Punkte einfahren.

Der Gegner

Auch Völklingen steckte in der vergangenen Saison lange im Abstiegskampf. Erst ein Zwischenspurt kurz vor dem Ende der Runde, sicherte Platz 12 mit vier Punkten Vorsprung auf den HVV. Die HSG gehört seit Jahren zu den unangenehmsten Kontrahenten der RPS-Oberliga, denn die erfahrene Mannschaft spielt routiniert ihren Stiefel herunter.

Vor allem im Rückraum hat der neue Trainer Claude Dolic, der nach acht Jahren Berthold Kreuser ablöst, langgediente Spieler zur Verfügung. Allen voran Alexander Saunus, Norbert Petö und Thomas Jung sind die tragenden Figuren. Viel Wurfkraft und Dynamik kommt dort auf den HVV zu, denn in dieser Konstellation ist die HSG eine eingespielte Truppe.

Ausblick

Auf die Leistung in der Defensive lässt sich aufbauen, denn lediglich 23 Gegentore in fremder Halle sprechen eine deutliche Sprache. Der Innenblock um Schaub, Strüder und Stein stand sicher, dahinter ein aktuell äußerst sicherer Schlussmann Björn Boinski. Der Angriff bereitete Sorgen, doch Waldgenbach weiß, dass es seine Jungs besser können. „In den Testspielen hatten wir viele gute Spiele und die Gegner dort waren deutlich stärker. Wir müssen mehr Druck erzeugen, mit mehr Elan und Überzeugung antreten. Zudem muss unsere Trefferquote besser werden“, sagt Waldgenbach.

Denn Chancen hatten die Vallendarer auch in Offenbach genug, lediglich auf der Zielgerade fehlte die entscheidende Konsequenz. Gegen Völklingen soll das besser werden, denn die Löwen wollen möglichst früh aus der Abstiegszone weg.

Dass das in einer ausgeglichenen Oberliga kein einfaches Unterfangen ist, sollte allen klar sein. Es wird darauf ankommen in eigener Halle frühzeitig zu punkten. Kapitän Oliver Lohner: „Wir wollen zu Hause wieder eine Macht werden, so wie in alten Zeiten. Daran erinnern wir uns alle gerne zurück. Die Gegner eher weniger, denn es mochte niemand zu uns auf den Berg reisen. Dort wollen wir wieder hin, die erste Chance ist am Samstag und die soll genutzt werden.“

Personell hat Veit Waldgenbach ein paar Ausfälle zu verkraften. Moritz Gutfrucht wird nach seinem erneuten Kreuzbandriss in dieser Saison wohl nicht mehr zum Einsatz kommen. Auch über den Einsätzen der Außenspieler Jacob Schleier (Knie) und Philipp Woods (Oberschenkel) schweben große Fragezeichen. Ansonsten steht dem Coach eine fitte Mannschaft zur Verfügung, welche die HSG Völklingen mit Mut und Lauffreude empfangen wird.

Heimspiel-Magazin

Der Verkauf von über 70 Dauerkarten zeigt die Vorfreude der Löwen-Fans auf die Oberliga-Saison. Anwurf in der Sporthalle auf dem Mallendarer Berg in Vallendar ist am Samstag, 07.09.2019 wie gewohnt um 18:00 Uhr.

Direkt im Anschluss trägt die 2. Mannschaft der Löwen um 20:00 Uhr ihr ebenfalls erstes Heimspiel in der Verbandsliga gegen die HSG Westerwald aus. Beide Teams freuen sich auf viele Fans und deren Unterstützung von den Rängen.

Das Heimspiel-Magazin steht ab sofort allen Löwen-Fans zum Download bereit:

Heimspiel-Magazin // Völklingen / Bingen