HANDBALLVEREIN VALLENDAR E.V.

RÜCKRUNDENAUFTAKT!

Die Vallendarer Löwen empfangen am kommenden Sonntag, 13.01.2019 um 17:00 Uhr die VTV Mundenheim!

| Team I

Neues Jahr, neues Glück – so ähnlich könnte das Motto der Handballer des HVV lauten, wenn man am Sonntag, 13.01.2019 um 17:00 Uhr in die Rückrunde der RPS-Oberliga startet. Nach einer durchwachsenen ersten Saisonhälfte haben sich die Löwen viel vorgenommen, um Fans und Zuschauer wieder auf ihre Seite zu ziehen. Mit 9:21-Punkten steht die Traditionsmannschaft aus dem Rheinland lediglich auf dem 13. Tabellenplatz. Das gilt es für die Mannschaft in den kommenden Monaten zu korrigieren, doch mit dem VTV Mundenheim reist ein starker Gegner auf den Mallendarer Berg.

„Abhaken“, ist der einzige Kommentar, den sich Vallendar Kapitän Oliver Lohner vor dem Rückrundenstart entlocken ließ. Viel mehr gibt es auch tatsächlich nicht zu diskutieren, denn Mannschaft und Trainer wissen ganz genau, dass man das erwartete Leistungsniveau nicht erreichen konnte. Vor allem nicht in der gewünschten Konstanz. Zu wenig Höhepunkte wechselten sich mit unerklärlichen Leistungseinbrüchen ab, wobei es die Löwen zu oft an Biss und Leidenschaft vermissen ließen. Tugenden, die eigentlich seit Jahren für die Vallendarer Löwen sprechen. Jonas Strüder: „Das wichtigste ist, dass wir mit Hertz, Kampfgeist und Willen spielen. Die Fans müssen spüren, dass wir wollen. Unsere Motivation für die Rückrunde ist riesig, wir wollen uns zerreißen, um wieder Spiele zu gewinnen.“

Der Gegner

Mit dem VTV Mundenheim wird der HVV den perfekten Gegner begrüßen, um das unter Beweis zu stellen. Die Ludwigshafener werden von Andreas Reckenthäler gecoacht, dessen Trainerstil als hochemotional und extrovertiert bekannt ist. Gerade gegen Vallendar wird er sich eine „Sonderbelohnung“ für seine Mannen einfallen lassen. Mit derselben Emotionalität und Heißblütigkeit muss der HVV agieren, vor allem in den eigenen vier Wänden. Christoph Barthel: „Andy wird seine Jungs richtig heiß machen. Es darf nicht sein, dass eine Mannschaft auf den Mallendarer Berg kommt und heißer ist als wir.“

Die VTV wird mit einer knallharten Deckung und schnellem Umschaltspiel aufwarten. In beiden Fällen spielt Ex-Löwe Marco Binnes eine tragende Rolle, denn sowohl seine Abwehrstärke, als auch die bei Gegenstößen ist noch in guter Erinnerung. Dreh- und Angelpunkt im Angriff ist Spielmacher Yannick Muth, der nicht nur Torgefahr ausstrahlt, sondern gleichermaßen immer den Blick für den Nebenmann hat. Auch im Rückraum verfügen die Hornissen über ordentlich Power: Schleidweiler, Pönisch, Arentz und Oetzel können allesamt aus der Distanz treffen.

Der Matchplan

Kämpfen, Laufen und Konzentration – das sind die drei prägenden Schlagworte. Um gegen den VTV zu bestehen, muss der HVV das Spiel schnell machen und versuchen über die erste und zweite Welle zu Torerfolgen zu kommen. Im gebundenen Spiel wird es gegen die stabile Defensive der Pfälzer erheblich schwieriger. Zudem muss das Team auf den Punkt wach und fokussiert sein, man darf sich keine leichten Ballverluste erlauben. Barthel: „Zwischenzeitliche Schwächephasen und vermeidbare technische Fehler sind einfach nicht drin. Die bestraft Mundenheim gnadenlos.“

Doch das Wichtigste wird der Kampfgeist sein. Vallendar muss mit absolutem Willen und der Überzeugung zu gewinnen antreten. Wenn die Einstellung im Kopf stimmt, kann man jedem Gegner Paroli bieten.

Die Fans dürfen also eine schnelle und hitzige Partie erwarten, bei welcher schlussendlich wohl doch der kühlere Kopf die Oberhand behalten wird. Für die schwere Rückrunde benötigen die Löwen jede Unterstützung von den Rängen. Daher freut sich die Mannschaft über zahlreiche Zuschauer, die ihr bei der Mission „Klassenerhalt“ zur Seite stehen.

Achtung: Aufgrund der Handball-Weltmeisterschaft im eigenen Land findet das Heimspiel gegen Mundenheim ausnahmsweise am Sonntag, 13.01.2019 zu ungewohnter Zeit um 17:00 Uhr in der Sporthalle auf dem Mallendarer Berg in Vallendar statt.

Heimspiel-Magazin

Das Heimspiel-Magazin steht allen Löwen-Fans bereits jetzt zum Download bereit:

Heimspiel-Magazin // VTV Mundenheim