HANDBALLVEREIN VALLENDAR E.V.

NIEDER-OLM KOMMT!

Die Vallendarer Löwen empfangen am Samstag, 18.12.2021 um 18:00 Uhr den TV Nieder-Olm!

| Team I

Ein letztes Mal Heimspielzeit für den HV Vallendar im Jahr 2021. Vor der Winterpause empfangen die Vallendarer Löwen am Samstag, 18.12.2021 um 18:00 Uhr den TV Nieder-Olm in der Sporthalle auf dem Mallendarer Berg. Nach der unglücklichen Auswärtsniederlage trotz guter Leistung bei den HF Illtal, wollen die Mannen von Trainer Thomas Bach nun zurück in die Erfolgspur und sich mit einem Sieg weiter im Mittelfeld der Tabelle etablieren.

Personell wird sich die angespannte Lage zum Wochenende hin nicht wirklich verbessern, sodass die Vallendarer Handballer einmal mehr alle Kraftreserven mobilisieren müssen. Abwehrchef Dominik Stein wird allerdings erfreulicherweise wieder mit an Bord sein und in der Deckung für die nötige Stabilität sorgen.

Nach der Auswärtsniederlage im Saarland attestierte Coach Bach der Mannschaft eine gute Vorstellung. Bach: „Die Mannschaft hat hervorragend gefighted und auch in großen Teilen einen ansehnlichen Handball gezeigt. Bis 10 Minuten vor Schluss war das Spiel absolut ausgeglichen und wir hatten häufig eine knappe Führung inne. Dass sehr fragliche Entscheidungen der Unparteiischen dann für die Entscheidung sorgten, ist sehr bitter. Ich kann meiner Mannschaft dennoch nur ein Lob aussprechen, wie sie trotz der großen personellen Sorgen aufgetreten ist. Das war wieder ein Schritt nach vorne.“

Die positive Entwicklung zeigte sich auch in den drei Spielen davor, die allesamt gewonnen werden konnten. Besonders im Angriff verbessern sich die Vallendarer Löwen stetig. Mit einer guten Spielanlage werden hochprozentige Chancen herausgespielt und die zu Saisonbeginn fehlende Geduld ist mittlerweile vorhanden. Auch die Außenpositionen und Kreisläufer werden immer besser ins Spiel eingebunden und können ihre Qualitäten zeigen.

Beim Tempospiel sieht Trainer Bach allerdings noch Verbesserungspotential. Bach dazu: „Illtal hat uns vorgemacht, wie ein effektives Tempospiel aussehen kann. Immer wieder konnten die Saarländer durch schnelles und bedingungsloses Umschaltspiel einfache Tore erzielen. Wir sind da oftmals noch zu zögerlich und der Mut fehlt teilweise. Daran werden wir in der Trainingswoche weiter arbeiten, um auch mehr einfache Tore zu erzielen und so Kräfte zu sparen.“

Am kommenden Samstag soll es mit dem dritten Heimsieg in dieser Saison klappen, um sich weiter von den Abstiegsplätzen zu distanzieren. Auf einem möglichen Abstiegsplatz befinden sich aktuell die Gäste aus Rheinhessen. Erst zwei Siege konnten die Nieder-Olmer in zehn Begegnungen einfahren und stehen somit am Samstag auf dem Mallendarer Berg enorm unter Druck. Dabei zeigten die Rheinhessen oft gute Leistungen und verloren ihre Spiele auch gegen Spitzenteams wie Mundenheim oder Illtal nur knapp.

Die Mannschaft von Trainer Tino Stumps, der dem ein oder anderen noch als spielwitziger Mittelmann bekannt sein dürfte, stellt eine robuste Deckung und arbeitet im Angriff mit vielen Kreuzbewegungen, um dadurch Lücken im Deckungsverbund zu reißen. Für die Vallendarer Löwen wird es darauf ankommen, im Angriff wieder geduldig die Chancen herauszuspielen und in der Deckung schnell auf den Beinen zu agieren, um keine Räume für den Gegner entstehen zu lassen.

Bach: „Nieder-Olm hat phasenweise gezeigt, dass sie an einem guten Tag mit jeder Mannschaft in der Liga mithalten können. Wir müssen von Beginn an wach sein und uns durch gute Aktionen Selbstbewusstsein holen. Die Favoritenrolle anhand der Tabelle nehmen wir an, werden den Gegner aber nicht unterschätzen. Wir wollen nun den nächsten Heimsieg einfahren, um beruhigt in die verdiente Winterpause gehen zu können.“

Lasst Euch dieses Highlight zum Jahresende nicht entgehen und unterstützt die Vallendarer Löwen am Samstag, 18.12.2021 um 18:00 Uhr in der Sporthalle auf dem Mallendarer Berg beim Vorhaben, den Jahresabschluss mit einem Sieg zu feiern.

Corona-Auflagen & Hygienekonzept

Zutritt zur Sporthalle erfolgt nach der 2G-Regel (Geimpft/Genesen) sowie Maskenpflicht während des gesamten Aufenthalts in der Halle (auch auf dem Sitzplatz während des Spiels).

Zudem werden alle Besucher im Eingangsbereich der Sporthalle mit Hilfe eines Kontakterfassungsbogens oder der Luca-App entsprechend registriert.