HANDBALLVEREIN VALLENDAR E.V.

HVV & SVN!

Die Vallendarer Handballer und die Niederwerther Fußballer trafen sich erneut zu einem Freundschaftsspiel!

| HVV

Auch in diesem Jahr stand das traditionelle Fußball-Freundschaftsspiel zwischen den Handballern des HV Vallendar und der 2. Mannschaft der Fußballer des SV Niederwerth auf dem Vorbereitungsplan beider Teams. Seit Jahren pflegen beide Vereine eine intensive und in dieser Region einmalige Freundschaft. So unterschützt man sich gegenseitig bei den Heimspielen, besucht sich bei Veranstaltungen und richtet gemeinsame Events, so wie auch dieses Freundschaftsspiel, aus.

Die 1. Mannschaft des HVV wurde unterstützt durch die Nachwuchskräfte Daniel Schüller und Cedric Busse sowie Routinier Sven Schleier. Die 2. Mannschaft des SVN wurde durch Marcel Kaul, Jan Luca Karbaum und Leon Hause aus der 1. Mannschaft verstärkt.

In den ersten Minuten ließen beide Teams die Begegnung etwas langsamer angehen. Die Vallendarer Abwehr musste sich auf Mammut Mike „Ronnie“ Lohrer, der überraschenderweise im Sturmzentrum agierte, einstellen. Nach einem ersten Abtasten in den ersten 15 Minuten ergriff der HVV die Initiative und ging 1:0 durch einen sehenswerten Kopfballtreffer von Kalani Schmidt – nach schöner Flanke von Merlin Busse – in Führung.

Bereits wenige Minuten später konnten die Vallendarer Handballer auf 2:0 durch Christian Offermann erhöhen. Bereits zu dieser Zeit witterten die Löwen die Chance auf einen Auswärtssieg auf der Insel. Kurz vor der Halbzeit zeigte HVV-Neuzugang Christian Schröder sein Können beim Fußball und markierte das 3:0, bevor Merlin Busse quasi mit dem Halbzeitpfiff auf 4:0 erhöhte. Torwart Marcel Schenk hielt seinen Kasten in der 1. Halbzeit sauber und zeigte einige Male sein Können zwischen den Pfosten.

Mit dieser beruhigenden Führung im Nacken gönnten sich die Jungs vom HVV in der Halbzeitpause ein leckeres Kaltgetränk und besprachen die taktische Vorgehensweise für den zweiten Durchgang. Die Handballer wollten möglichst lange die Führung halten und immer wieder durch Konter gefährlich werden.

Doch leider gelang es den Löwen nicht, diese Marschroute zu befolgen. Bereits 10 Minuten nach der Halbzeit konnte Strafraumkobra Marcel „Kaule“ Kaul zweimal für die Blau-Weißen von der Insel treffen und machte das Spiel wieder spannend.

Wer die Löwen kennt, weiß, dass diese niemals aufgeben. Lukas Hertz nutzte seine Schnelligkeit und konnte im Gegenzug das 5:2 erzielen, ehe Neuzugang Christian Schröder erneut seine ganze Klasse am Fußball unter Beweis stellte und mit einem Doppelpack auf 7:2 erhöhte. Wenige Minuten später traf erneut Linksfuß Kalani Schmidt per Kopf und machte den Sieg für die Vallendarer Löwen perfekt. Kurz vor dem Schlusspfiff stürmte der Niederwerther Aushilfstorwart Tim „Fred“ Gotthard bei einer Ecke mit nach vorne und traf sehenswert zum Endstand von 8:3.

Im Anschluss an die Partie grillten beide Teams gemeinsam und verbrachten ein paar schöne Stunden mit zahlreichen Kaltgetränken auf der Südspitze Niederwerth. Bereits jetzt sind sich beide Vereine sicher, dass ein solches Event im Winter in de Vallendarer Sporthalle wiederholt werden muss. Es war mal wieder ein Fest, durch solche Events lebt die Freundschaft beider Vereine!