HANDBALLVEREIN VALLENDAR E.V.

HVV II: Tabellenführung verteidigt

Die 2. Mannschaft des HVV konnte durch einen 28:25-Auswärtssieg bei der HSG Westerwald die Tabellenführung verteidigen

| Team II

Nach dem überzeugenden Auftritt zum Saisonauftakt ging es am Samstagabend zum ersten Auswärtsspiel bei der HSG Westerwald. Die Vorzeichen waren nicht so günstig wie eine Woche zuvor. Einige Akteure mussten beim zeitgleichen Spiel der 1. Mannschaft in Dansenberg aushelfen. So reduzierte sich der Kader auf elf Spieler, die sich mit Trainer Helmut Hoffmann auf die Reise in den Westerwald machten.

Der Gastgeber hatte sein erstes Spiel nur knapp verloren und es war zu erwarten, dass man auf einen hochmotivierten Gegner treffen würde, der die Punkte in der eigenen Halle behalten wollte. Angefeuert vom zahlreich erschienenen Publikum startete das Spiel in Westerburg.

Es galt die erste Ansage des Coaches umzusetzen und zum Auftakt nicht schon unter Druck und in Rückstand zu geraten. Die taktischen Vorgaben griffen und über einige Ballgewinne in der Abwehr konnte man schnell nach vorne spielen. Über 1:3, 3:6 und 7:11 konnte man sich nach knapp 20 Minuten absetzen. Ab diesem Zeitpunkt schlichen sich leider die ersten Fehler ein und man verlor etwas die Spielführung.

Ein Wechselfehler, überhastete Ballverluste und kein richtiger Zugriff in der Deckung brachten die Hausherren wieder in Schwung. Zur Halbzeit schrumpfte der Vorsprung auf zwei Tore zum 10:12. In der Pause sollten neue Kräfte gesammelt und nach Wiederanpfiff zum Spiel in der Anfangsphase zurückgekehrt werden. Die körperlich robust auftretenden Hausherren hatten etwas dagegen und zu Beginn der 2. Halbzeit war der Ausgleich hergestellt. Es zeigte sich, dass es ab jetzt mit Schönspielen vorbei war und es musste um jeden Ball gekämpft werden.

Das Spiel wogte hin und her und in der 44. Minute ging die HSG Westerwald zum ersten Mal mit 19:18 in Führung. Jetzt musste eine Antwort her, sonst wäre man mit leeren Händen nach Hause gefahren. Der Kampf wurde wieder angenommen und man konnte bis zur 54. Minute beim Stand von 24:24 mithalten. Ein schnelles Tor brachte sogar die Führung zum 24:25.

Die letzte Auszeit mit 3 Minuten und 42 Sekunden Restzeit auf der Uhr nutzte Coach Hoffi, um das Team ein letztes Mal einzuschwören. Zwar konnte die HSG Westerwald noch einmal ausgleichen, aber danach konnten die Abschlüsse unschädlich gemacht werden und mit den drei folgenden Gegenstößen wurde der berühmte Sack zugemacht.

Mit großer Erleichterung wurde somit die erste Auswärtshürde genommen. Die nun anstehende Spielpause durch die Herbstferien überbrückt man auf dem ersten Tabellenplatz der Verbandsliga Ost. Nach erst zwei Spieltagen ist das sicherlich noch nicht wirklich aussagekräftig, aber nach der langen Coronapause ein gutes Zeichen der Mannschaft. Das nächste Spiel findet am Samstag, 30.10.2021 um 19:30 Uhr in Andernach gegen die HSV Rhein-Nette II statt.

Es spielten für den HVV: Corcilius (im Tor), Hünerfeld (2), Stippler (4), Schleier (3), Önkol, Hain (3), Offermann (10/2), Busse (5/1), Rücker, Becker (1), Meder.