HANDBALLVEREIN VALLENDAR E.V.

HVV II: Sieg zum Saisonauftakt

DIe Zwote des HVV startet mit einem 27:21-Auftaktsieg und ist damit Tabellenführer

| Team II

Die 2. Mannschaft des HVV startete nach langer Pflichtspielpause bedingt durch die Corona-Pandemie am Samstag, 25.09.2021 in die Verbandsliga-Saison 2021/2022.

Die Vorzeichen für unsere „Zwote“ haben sich im Verlauf der Pandemie etwas verändert. Trainer Thomas Bach nahm nach dem Ausscheiden von Veit Waldgenbach den Posten als Trainer der 1. Mannschaft des HVV an, sodass eine neue Lösung für die 2. Mannschaft gefunden werden musste.

Mit Helmut Hoffmann und Moritz Gutfrucht, beide hoch angesehen im gesamten Handballverein Vallendar, wurde vom HVV-Vorstand ein Gespann gefunden, welches die perfekte Kombination aus Routine und zukunftsorientierter Perspektive für die 2. Mannschaft repräsentiert. Das Trainergespann kann auf einen breiten Kader zugreifen, der sich ebenfalls aus altbekannten Gesichtern als auch jungen Talenten zusammensetzt. Die Grundvoraussetzungen für die Saison sind somit geschaffen, um voll anzugreifen in der Verbandsliga Ost.

Nach intensiver Vorbereitung durch das neue Trainer-Duo war die Vorfreude auf das erste Saisonspiel groß. Mit der Reserve des neugegründeten HC Koblenz, einem Zusammenschluss der Handballabteilungen des TV Moselweiß und des TV Güls, stand gleich zum Saisonauftakt ein Derby auf dem Programm. Die Konstellationen beider Mannschaften waren somit komplett neu, das Spiel eine erste Standortbestimmung.

Hinein in die Partie: Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase zeigte sich unsere Mannschaft zu Beginn der ersten Halbzeit hellwach. Viele Angriffe wurden geduldig vorgetragen und führten zum gewünschten Erfolg. Kleinere technische Fehler oder seltene, unsaubere Abschlüsse wurden durch eine starke Abwehr- und Torwartleistung kompensiert. So zeichnete sich bereits in der ersten Hälfte des Spiels ab, dass sich das hohe Engagement von Spielern und Trainern in der Vorbereitung heute auszahlen würde. Mit 17:11 ging es in die Kabine.

Nach dem Pausentee konnte die Mannschaft dort anknüpfen, wo sie aufgehört hat. Besonders erfreulich für das Trainer-Team war, dass vor allem die Abläufe aus den Vorbereitungseinheiten immer wieder aufgegriffen und in der Praxis in Tore umgemünzt wurden. Zwischenzeitlich wuchs der Vorsprung auf neun Tore (20:11) an. Nach einer Serie an eigenen Fehlern im Angriff und unnötigen Ballverlusten konnte der HC den Abstand zwischenzeitlich auf 4 Tore (21:17) reduzieren.

Getragen von einer tollen Kulisse in der Halle auf dem Mallendarer Berg sowie dem Besinnen auf die genannten Stärken aus den ersten 45. Minuten der Partie konnte der Vorsprung schnell wieder ausgebaut werden. Am Ende des Spiels steht ein nie gefährdeter 27:21-Sieg für den HVV 2 zu Buche, womit sich die Mannschaft nach dem ersten Spieltag die Tabellenführung sicherte.

Die gezeigte Leistung sowie das an vielen Stellen abgerufene Potential der Mannschaft lässt optimistisch in die weitere Saison blicken. Am kommenden Wochenende gilt es auswärts gegen die HSG Westerwald an diese gute Leistung anzuknüpfen.

Für den HVV spielten: Thorsten Corcilius, Patrick Rascop (beide im Tor), Dennis Hühnerfeld (1), Leo Fischer (3/3), Frederik Stippler (1), Sven Schleier (2), Deha Önköl, Fynn Corcilius (2), Nikolas Hain (2), Andras Offermann (5), Cedric Busse (4/1), Simon Rücker (1), Niklas Becker (3), Tim Meder (3), Sebastian Witte.