HANDBALLVEREIN VALLENDAR E.V.

HVV II: Sieg im Heimspielkrimi

Junge Vallendarer Truppe gewinnt zweiten Heimspielkrimi gegen die HSG Sinzig/Remagen/Ahrweiler

| Team II

Erneut lief eine sehr junge Truppe in ihrem dritten Heimspiel auf dem Mallendarer Berg gegen einen Aufsteiger, diesmal die HSG Sinzig/Remagen/Ahrweiler, auf und das Ziel war eindeutig: Den zweiten Sieg holen!

Die Vallendarer Jungs begannen mit temporeichem Umschaltspiel gegen einen sehr dünn besetzten Gegner, der nur 8 Feldspieler aufweisen konnte. Dies funktionierte zu Beginn auch sehr gut, sodass sie nach 10 Minuten 6:4 in Front waren, jedoch ließen die jungen Löwen zum Ende der ersten Halbzeit deutlich nach, sodass zur Halbzeit ein enttäuschender Rückstand von 9:13 hingenommen werden musste. Doch alle in der Kabine wussten, dass dieses Spiel noch offen ist, vor allem da man diese Saison häufig in der zweiten Halbzeit eine deutlich bessere Halbzeit vorweisen konnte.

Dennoch war das Team von Trainer Thomas Bach zu Anfang der zweiten Halbzeit noch nicht ganz wach, sodass man nach 40 Minuten auf einem Rückstand von 11:17 blicken musste. Mit dem Eintreffen der 1. Mannschaft der Löwen und dem Fanclub ging noch mal ein gewaltiger Ruck durch die Mannschaft, sodass 3 schnelle Tore nach starken Paraden des Torhüters Thorsten Corcilius auf einmal die Anzeigetafel auf 14:17 stellten.

Nach weiteren schön ausgespielten Angriffen erzielte Youngster Leo Fischer in der 51. Minute den ersten Ausgleich seit dem 9:9 in der 20. Minute. Nun stand es 19:19. Noch mehr als zuvor war der Sieg das klare Ziel und Benjamin Oster machte mit einem Doppelschlag das 21:19. Die Gäste ließen sich jedoch noch abschütteln und glichen in der 55 Minute aus und erzielten zwei Minuten vor Schluss sogar erneut eine Führung.

Den 21:22-Rückstand galt es natürlich möglichst schnell zu egalisieren, was auch prompt durch Daniel Schüller gelang. In diesem wichtigen Zeitpunkt hielt Thorsten Corcilius eine Minute vor Schluss einen 7-Meter und stellte damit die Weichen auf Sieg. Die Vallendarer bekamen dann selbst kurz vor Schluss einen 7-Meter und obwohl er zu Beginn der Partie 2 solche verworfen hat, traute sich Daniel Schüller an die Linie. Mit einem Beinschuss erzielte er den entscheidenden Treffer zur 23:22 Führung, welche dann über die Zeit gebracht werden konnte.

Nach diesem erneut knappen Sieg in der heimischen Halle steht für eine sehr unerfahrene Truppe nun der 7. Tabellenplatz da, der am Samstag, 19.10.2019 um 19:00 Uhr in Horchheim verteidigt werden soll.

Es spielten für den HVV: Biermann, Corcilius (beide im Tor), Witte, Kesselheim, Schüller (5/1), Meder, Oster (6), Busse (3/1), Becker (5), Klein, Rockenbach, Fischer (4), Hünerfeld, Kinast.