HANDBALLVEREIN VALLENDAR E.V.

HVV II: Niederlage in Güls

Die 2. Mannschaft des HVV musste sich beim Auswärtsspiel in Güls geschlagen geben

| Team II

Am vergangenen Samstag ging es für die 2. Mannschaft des HV Vallendar nach Güls. Nach den zwei vorherigen sehr guten Spielen ging man erhobenen Hauptes in das Spiel hinein. Dennoch im Hinterkopf war das Hinspiel gegen Güls, bei dem man in heimischer Halle mit 29:35 unterlag. Das Spiel war zunächst von starker Abwehr geprägt so, stand es zur 10. Minute 3:6 für den HVV II.

Die heimstarken Gülser ließen dies jedoch nicht auf sich sitzen und somit verschenkte der HVV innerhalb von 5 Minuten die Führung. Coach Thomas Bach sah sich in der 15.Minute beim Stand von 6:6 gezwungen, eine Auszeit zunehmen. Der Rest der ersten Halbzeit verlief auf Augenhöhe, kein Team konnte sich weiter als 2 Tore absetzen und man ging mit einem 1-Tore-Rückstand in die Halbzeit.

Die normalerweise in der zweiten Halbzeit stark aufspielenden Vallendarer kamen zu Beginn der zweiten Halbzeit noch mit den Gülsern mit, jedoch häuften sich im Folgenden die Fehler, sodass Coach Bach sich in der 39. Minute beim Stand von 18:16 für Güls gezwungen sah, eine weitere Auszeit zu nehmen. Es galt die Abwehrleistung aufrecht zu erhalten und die Wurfquote zu verbessern und somit die Gegenstöße der Gülser zu verhindern.

Dies konnte jedoch nicht von der Mannschaft umgesetzt werden, so zogen die Gülser auf 5 Tore weg und die Vallendarer Wurfquote verschlechterte sich weiter, so kam die zweite Mannschaft innerhalb der letzten 15 Minuten nur noch zu 4 Toren. Bei dem Endstand von 32:22 für Güls musste man auf eine schwache zweite Halbzeit schauen, gegen einen Gegner der sich eigentlich sowohl tabellarisch als auch spieltechnisch auf Augenhöhe befindet. 

Für die zweite Mannschaft des HVV gilt es jetzt jedoch nicht die guten Leistungen einzustellen und sich den greifbaren Klassenerhalt in der Verbandsliga zu sichern. Das nächste Spiel des Teams ist am Sonntag, 09.02.2020 bei der HSG Sinzig/Remagen/Ahweiler. Dort gilt es die nächsten zwei wichtigen Punkte einzufahren und sich somit weiter im Mittelfeld der Tabelle zu festigen.

Es spielten für den HVV: Markus Biermann, Torsten Corcilius (beide im Tor), Daniel Schüller (4/2), Kevin Klein, Niklas Becker, Finn Debus (1), Leo Fischer (5), Dennis Hünerfeld (1), Cedric Busse (6/4), Arne Kinast, Felix Rockenbach, Mattthias Kesselheim (1) und Maximilian Meder (4/2).