HANDBALLVEREIN VALLENDAR E.V.

FROHE WEIHNACHTEN!

Der Handballverein Vallendar wünscht frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

| HVV

„Frohe Weihnachten, liebe Landsleute! Ich hoffe, Sie sind gut durchs Jahr gekommen und können die Festtage genießen.“ Mit diesen Worten hat unser Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier seine Weihnachtsansprache am 25.12.2019 begonnen. Man muss kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass er in diesem Jahr weniger optimistisch klingen wird.

Ruhe, Besinnlichkeit und Einkehr, das sind die Begriffe, welche üblicherweise mit Weihnachten in Verbindung gebracht werden. Abstand, Hygiene und Alltagsmasken sind aber die Begriffe, die zurzeit den Sprachgebrauch beherrschen und nun durch Begriffe wie Lockdown und Ausgangsbeschränkung ergänzt werden. Gerade in dieser Zeit, die den Menschen oft dazu dient, sich auf Familie und Freunde zu konzentrieren, ist das Gebot der Stunde unsere Liebsten dadurch zu schützen, dass wir Abstand halten.

Abstand halten ist nicht das, was wir Handballer eigentlich mögen. Der Kontakt zum Gegner, gefüllte Zuschauerränge und schweißtreibende Aktionen tragen zu der Faszination bei, die von unserem Sport ausgeht. Tempo, Engagement und Einsatzwillen begeistern viele Fans von Saison zu Saison und bringen jedes Jahr immer wieder Kinder dazu mit diesem großartigen Sport zu beginnen. In der abgelaufenen Saison hatten wir Mülheim hinter uns gelassen und waren der beste Vertreter des Rheinlandes in der RPS-Oberliga. Mit Beginn der neuen Saison wollten wir hieran anknüpfen und unsere treuen Fans begeistern. Leider wurden auch wir gestoppt.

Und trotzdem werden auch wir unserer Verantwortung gerecht und halten Abstand. Dies bedeutet für uns, dass wir uns per Videoschaltung zum gemeinsamen Training verabreden und Lauftraining nur entsprechend der gesetzlichen Vorgaben erfolgt. Leider fehlt der sportliche Wettkampf in allen Mannschaften. Der Spielbetrieb ist bis März eingestellt und keiner kann heute verbindlich sagen, wann es wirklich weiter gehen wird. Das macht es nicht einfach, aber es wird weiter trainiert, nur anders und mit einem etwas anderem Fokus.

Das wir aber überhaupt trainieren und bald wieder können haben wir unseren Förderern zu verdanken. Ohne unsere Sponsoren, beginnend mit großen Firmen, Kreditinstituten, mittelständischen Firmen bis hin zu Einzelunternehmen, die uns seit vielen Jahren die Treue halten, wären wir nicht in der Lage dies alles zu organisieren und aufrecht zu erhalten.

Daher bedanken wir Handballer des HVV uns an dieser Stelle bei allen Sponsoren für die Unterstützung auch und insbesondere in dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit. Unser Dank gilt auch allen anderen Unterstützern, die uns helfen. Hier ist sicherlich die Andreas-Hahn Stiftung besonders zu erwähnen, die auch in diesem Jahr unsere Jugendarbeit durch eine großzügige Spende unterstützt hat.

Mein Dank gilt aber auch den Trainern und Helfern, die es ermöglichen, dass unser Verein überhaupt funktioniert. Ohne das ehrenamtliche Engagement vieler würde dies nicht möglich sein.

Unser Bundespräsident beendete seine Ansprache 2019 mit den Worten: „Fürchtet Euch nicht!“, heißt es in der Weihnachtsgeschichte. Mut und Zuversicht –das wünsche ich Ihnen und uns allen für das kommende Jahr. Gesegnete Weihnachten!“

Diese Aussage ist heute sicherlich genauso aktuell wie 2019. Dem kann und will ich mich anschließen, verbunden mit dem Wunsch, dass wir uns bald gesund in unserer Halle auf dem Mallendarer Berg treffen und Handball genießen können.

Ihr und Euer
Uli Zimmermann

P.S.: Damit Sie zwischen den Jahren etwas zu lesen haben, finden Sie hier unser Saison-Magazin: