HANDBALLVEREIN VALLENDAR E.V.

FOKUS AUFS DERBY!

Nach der knappen Niederlage beim Spitzenreiter richten die Löwen den Blick aufs Rheinland-Derby!

| Team I

Alle Jahre wieder heißt es so schön! Am Freitag, 03.11.2017 kommt es endlich wieder zu dem Handball-Event schlechthin, welchem das gesamte Rheinland alljährlich entgegenfiebert: HV Vallendar gegen TV 05 Mülheim. Um 19:30 Uhr ist Anwurf in der Sporthalle auf dem Mallendarer Berg in Vallendar und es ist, wie jedes Jahr, ein Spiel, das große Zuschauermassen anzieht.

Doch nicht nur für Spieler und Fans ist es ein besonderer Abend, sondern auch für die zahlreichen Sponsoren. In diesem Jahr hat sich die Sparkasse Koblenz die Schirmherrschaft für das prestigeträchtige Spiel gesichert. Arno Minwegen, Leiter der Filiale Vallendar: „Wir sind ja schon seit langem Sponsor des HVV und äußerst zufrieden mit der Zusammenarbeit. Ich selbst sitze bei fast jedem Heimspiel auf der Tribüne und habe immer viel Spaß. Besonders bleiben einem natürlich die Derbys gegen Mülheim in Erinnerung, das sind immer unglaublich tolle Spiele.“

Beide Mannschaften sind ähnlich in die Saison gestartet, der TV Mülheim steht dabei mit einem Punkt Vorsprung auf Rang 8, unmittelbar dahinter die Vallendarer Löwen. Zuletzt erkämpfte der TV 05 Mülheim nach eindrucksvoller Aufholjagd ein Unentschieden gegen das Spitzenteam SV 64 Zweibrücken.

Die heimischen Löwen unterlagen bei Spitzenreiter VTZ Saarpfalz denkbar knapp mit 26:24. Dabei zeigte das junge Team von Trainer Barthel eine tolle Leistung und brachte die Hausherren besonders in der Anfangsphase ein ums andere Mal in Verlegenheit. Getragen von einer bärenstarken Abwehr konnte der HVV in Führung gehen. Doch dann zeigte Saarpfalz die Abgeklärtheit einer erfahrenen Mannschaft und riss die Führung zur Pause wieder an sich (12:10). Im zweiten Durchgang warfen die Rheinländer alles in die Waagschale, doch kamen nie mehr als einen Treffer heran. Die VTZ brachte den Vorsprung routiniert über die Zeit und gewannen schlussendlich knapp aber verdient. Doch der HVV kann auf diese Leistung definitiv aufbauen, man hat einen starken Gegner über weite Strecken in Verlegenheit gebracht und kann viel Positives mit in das anstehende Derby nehmen.

Auf Seiten des TV 05 sticht einmal mehr Max Zerwas hervor. Der Halblinke gehört sicher zu den besten Rückraumspielern der Liga, ihn und seine Wurfgewalt gilt es zu stoppen. Auch die Kreise von Spielmacher Julian Vogt muss das Team von Christoph Barthel eingrenzen. Zudem muss die Wurfqualität stimmen, denn Mülheim hat mit Tobias Zelter einen bärenstarken Rückhalt zwischen den Pfosten.

Die Vallendarer hingegen wollen mit ihrem ausgeglichenen, jungen Kader und fulminantem Tempohandball punkten. Dabei hat Barthel gleich mehrere wichtige Bausteine in seinem Spiel. Kreisläufer und Kapitän Oliver Lohner spielt bislang eine sehr gute Runde, sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr. Zudem spielt sich Neuzugang Moritz Gutfrucht immer mehr in den Vordergrund, nach Anlaufschwierigkeiten kommt er nun bestens in der Oberliga zurecht. Torhüter Bastian Burgard liefert bislang eine fantastische Saison ab und hat seinen Farben den ein oder anderen Punkt gerettet. Er benötigt Hilfe von seinem Mittelblock, um die Würfe von Zerwas und Co. entschärfen zu können. Umwandeln muss man dies in schnelle Gegenstöße, vor allem über Christian Offermann, der sich in den letzten Wochen extrem treffsicher präsentierte.

Mit einem Auge schielt man auch noch auf ein Comeback von Spielmacher Merlin Busse, der seit dem Heimspiel gegen Illtal mit einer Fußverletzung außer Gefecht gesetzt ist. Physiotherapeut Alex Schmitt: „Eigentlich muss er 6 Wochen pausieren, sonst kann es schnell zu einer Folgeverletzung kommen – es wird ganz ganz knapp.“

Für Christoph Barthel, den neuen HVV-Coach, wird es das erste Derby sein, die Vorfreude ist ihm deutlich anzumerken: „So langsam verstehe ich, wovon alle immer reden. Es ist schon ein ganz besonderes Gefühl. Ich freue mich sehr auf eine volle Halle und ein spannendes Spiel. Die Jungs sind schon jetzt heiß, jeder ist bereit absolut alles auf dem Feld zu geben. Diese Mentalität brauchen wir auch, denn Mülheim wird genauso motiviert sein. Wir müssen von der ersten Minute an hellwach sein und dürfen dem Gegner keinen Zentimeter Raum schenken.“

Auch Kapitän Lohner schaut mit großen Erwartungen in Richtung Freitagabend: „So eine Pleite wie beim letzten Derby in unserer Halle wollen wir uns nicht nochmal leisten. Diese Niederlage hat keiner vergessen und es stört uns doch extrem. Wir spielen zu Hause, da wollen wir unbedingt gewinnen. Wir sind in einer guten Verfassung, die Stimmung in der Mannschaft ist super. Wir müssen als Einheit auftreten, jeder muss für jeden kämpfen, das wird einer der wichtigsten Faktoren sein. Beide Mannschaften kennen sich mittlerweile auswendig, das wird wieder ein toller Abend für Handball-Rheinland. Die ausverkaufte Halle ist ein Highlight, auf diese Spiele arbeitet man die ganze Saison hin.“

Der letzte Heimsieg gegen den TV 05 Mülheim liegt nun allerdings schon eine Weile zurück. Doch an diesem Freitag, 03.11.2017 um 19:30 Uhr soll sich das Blatt endlich zu Gunsten der Löwen wenden. Mit den tollen Fans und Zuschauern im Rücken muss einem definitiv nicht bange werden. Auch der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen! Tickets gibt es bei Peter Milo in der Alten Apotheke (Hellenstraße 21 in Vallendar).

Wie jedes Jahr weisen wir alle Zuschauer darauf hin, dass eine frühzeitige Anreise sicher sehr sinnvoll ist. Damit vermeidet man lange Warteschlangen an der Abendkasse und kann sich zudem die besten Plätze sichern. Außerdem wird wieder der Parkplatz hinter der Halle („Roter Platz“) für Autos geöffnet sein.

Es ist angerichtet. Beide Teams freuen sich auf eine tolle Kulisse und ein spannendes Rheinland-Derby in der Sporthalle auf dem Mallendarer Berg in Vallendar.