HANDBALLVEREIN VALLENDAR E.V.

DEUTLICHER HEIMSIEG!

Die Vallendarer Löwen konnten den TV Nieder-Olm deutlich mit 38:26 bezwingen und setzen sich im Tabellenmittelfeld fest!

| Team I

Nach der denkbar knappen Niederlage bei den Handballfreunden Illtal konnten die Vallendarer Löwen am vergangenen Wochenende einen hochverdienten 38:26-Heimsieg gegen den TV Nieder-Olm feiern.

Personell musste der HV Vallendar auf das Torhüter-Duo Björn Boinski und Marcel Schenk sowie die Langzeitverletzten Merlin Busse, Phillip Müller und Leon Krechel verzichten. Aufgrund der fehlenden Alternativen auf der Torhüter-Position erklärte sich der langjährige HVV-Torwart und aktuelle Team-Manager Bastian Burgard bereit, sein Comeback zu geben.

In den ersten Spielminuten zeigte der HVV eine starke Abwehrleistung und konnte schnell mit 6:2 in Führung gehen. Vor allem die Rückraumachse um Christian Schröder und Marvin Buch funktionierte an diesem Abend hervorragend. Die herausgespielten Torchancen verwandelten die Vallendarer Handballer sicher und ließen dem gegnerischen Torwart Lukas Strüder keine Chance, sich auszuzeichnen.

Ab der 20. Minute kam ein Bruch ins Spiel des HVV. In der Abwehr ließ die Körperspannung und Laufbereitschaft merklich nach und im Angriff wurden hochkarätige Torchancen liegen gelassen. Der TV Nieder-Olm nutzte die Schwächephase der Vallendarer Löwen gnadenlos und konnte bis zum Halbzeitpfiff auf 16:13 aufschließen.

In der Halbzeitpause forderte Coach Thomas Bach von seinem Team eine bessere Chancenverwertung und mehr Bereitschaft zur Abwehrarbeit. Thomas Bach dazu: „Kurz vor der Halbzeit haben wir einige Großchancen ungenutzt gelassen und konnten unsere Überlegenheit nicht in eine deutlichere Führung ummünzen. Wir hätten bereits zu diesem Zeitpunkt den Sack zu machen müssen und haben unsere Gäste unnötig stark gemacht.“

Direkt nach Wiederanpfiff zeigten seine Mannen erneut eine starke Leistung und konnten die Führung innerhalb von 12 Minuten auf 23:17 hochschrauben. Es gelang den Jungs vom HVV, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken und die Führung durch konsequentes Tempospiel auf 28:18 zu korrigieren.

In den letzten 10 Minuten gab der langjährige HVV-Torwart Bastian Burgard sein Comeback und konnte eine starke Schlussphase seines Teams begutachten. Über die Zwischenstände von 30:20 und 36:22 stand am Ende ein hochverdienter 38:26-Heimsieg auf der Anzeigetafel. Die Vallendarer Löwen zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung und setzen sich mit diesem Sieg zunächst im gesicherten Tabellenmittelfeld der RPS-Oberliga fest.

Die nächsten Wochen wird das Team von Coach Thomas Bach nutzen, um sich intensiv auf das richtungsweisende Auswärtsspiel bei der HSG Völklingen am Samstag, 08.01.2022 um 19:00 Uhr vorzubereiten.

Im Vorfeld der Partie hat der HV Vallendar eine Impfaktion in Zusammenarbeit mit der hausärztlichen Facharztpraxis Dr. Thomas Mengen durchgeführt, bei der Jugendspieler sowie Spieler der 2. Mannschaft geimpft wurden. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Team von Dr. Mengen sowie Sven Eikmeier und Alfred Löhning für die hervorragende Organisation.

Es spielten für den HVV: Lorenz, Burgard (beide im Tor), Schmitt (2), Lohner (4), Schaub (3), Schmidt (10/6); Stein (2), Bauch (1), Schröder (3), Offermann (2), Brügel, Fischer (3), Buch (7), Corcilius (1).