HANDBALLVEREIN VALLENDAR E.V.

D-Jugend: Vizemeister

Unsere D-Jugend qualifiziert sich als Vizemeister für die Rheinlandmeisterschaft

| Jugend

Am vergangenen Samstag bestritt die D-Jugend des HVV ihr letztes Saisonspiel gegen die gastgebende TS Bendorf. Die Vorzeichen standen nicht schlecht, da man wusste, dass ein Unentschieden für die Qualifikation zur Teilnahme am Final Four genügen würde. Die Bendorfer hatten allerdings zuletzt gute Leistungen gezeigt, konnten sich gegen starke Gegner behaupten und hatten bei einem Sieg ebenfalls die Chance sich zu qualifizieren und den Vallendarern noch die Vizemeisterschaft wegzuschnappen.

Etwas nervös startete man in die Partie und geriet zunächst mit zwei Toren in Rückstand. Davon ließ man sich aber nicht einschüchtern, glich auf 2:2 aus und es entwickelte sich eine Partie, in der es keiner Mannschaft gelang, mit mehr als einem Tor in Führung zu gehen. Schnell wurde deutlich, dass die Vallendarer spielerisch überlegen waren.

Während sich das Angriffsspiel der Bendorfer darauf konzentrierte, Freiwurfsituationen herbeizuführen, um ihren zwei Köpfe größeren und wurfgewaltigen Topscorer in Szene zu setzen, überzeugten unsere Jungs mit sehenswert herausgespielten Torchancen, die die Bendorfer häufig nur mit der Notbremse vereiteln konnten. Insgesamt 11 Strafwürfe erarbeiteten sich die Vallendarer. Hätte man diese erfolgreich verwandeln können, wäre das Spiel vermutlich wesentlich eindeutiger verlaufen, doch leider scheiterte man immer wieder am starken Gästekeeper. Dennoch konnte Linus Meißner den HVV in der 17. Spielminute erstmals in Führung bringen.

Mit dem 6:7-Halbzeitstand waren die Trainer dann auch völlig zufrieden. Insbesondere die starke Abwehrleistung war hervorzuheben. Benni Löser gelang es immer wieder, die Würfe der Gastgeber zu behindern, Moritz Zwick und Vincent Euler hielten mit viel Übersicht den Mittelblock zusammen und die Außendeckenden Linus Meißner, Jakob Kern und Emil Garske setzten die Anweisungen des Trainerteams perfekt um, indem sie die Räume eng machten und Durchbrüche der Rückraumspieler nach Außen verhinderten.

Gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte gelang es Tim Fischer, der sich immer wieder erfolgreich gegen seinen Gegenspieler durchzusetzen konnte, die Vallendarer mit 7:8 in Führung zu bringen. Den Bendorfern glückte zwar immer wieder der Ausgleich, doch die Vallendarer behielten die Nerven und spielten im Angriff konzentriert den Ball durch die eigenen Reihen. Benni Löser lenkte das Spiel gekonnt und die in den letzten Wochen einstudierten Spielzüge brachten die Gastgeber immer wieder in Bedrängnis.

Vier Minuten vor dem Abpfiff konnte Moritz Zwick den letzten Strafwurf dann im entscheidenden Moment verwandeln und die Vallendarer mit 11:12 in Führung bringen. Erneut schaffte Bendorf aber den Ausgleich und es stand 12:12, als Benni eine eindeutige Torchance verhindern konnte. Der Schiedsrichter entschied auf Strafwurf und Rot. Zum Glück hatten die Löwen einen bärenstarken Tobias Colmi im Tor, der über das gesamte Spiel hinweg eine tolle Leistung zeigte, denn er parierte auch den Siebenmeter der Gastgeber und rettete so das Unentschieden für den HVV.

Mit dem Schlusspfiff entlud sich die angespannte Stimmung in frenetischem Jubel: Die Qualifikation für die Rheinlandmeisterschafft war perfekt. Dass dieser Erfolg auch ein Resultat des tollen Teamgeists unserer Truppe ist, zeigte sich darin, wie alle Spieler, auch diejenigen, die an diesem Spieltag kaum zum Zug kamen, gemeinsam feierten. Die Rheinlandmeisterschaft findet am kommenden Sonntag, 15.05.2022 ab 11:30 Uhr in der Philipp-Heift-Halle in Mülheim-Kärlich statt. Unsere Jungs freuen sich auf Eure Unterstützung.

Es spielten für den HVV: Tobias Colmi (im Tor), Ole Simons, Jakob Kern, Oskar Zwick, Emil Garske, Vincent Euler, Paul Simons, Tim Fischer (8), Benjamin Löser (1), Linus Meißner (1), Moritz Zwick (2), Mateo Trapa.