HANDBALLVEREIN VALLENDAR E.V.

BINGEN KOMMT!

Die Vallendarer Löwen empfangen am Samstag, 28.09.2019 die HSG Rhein-Nahe Bingen!

| Team I

Nach der 28:25-Auswärtsniederlage vergangenes Wochenende gegen die VTV Mundenheim steht für den HVV wieder ein Heimspiel an. Zu Gast am Samstag, 28.09.2019 um 18:00 Uhr ist die rheinhessische HSG Rhein-Nahe Bingen. Die Löwen wollen ihre weiße Weste in eigener Halle behalten und die nächsten Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einsammeln.

Nach zwei Auswärtsspielen in Serie treten die Vallendarer Handballer endlich wieder vor dem eigenen Publikum an. Punkten konnten die Löwen nur einmal, nämlich beim starken Auftritt gegen den Favoriten HF Illtal. Dort zeigte der HVV seine bis dato beste Saisonleistung und entführte verdient einen Punkt aus dem Saarland.

Letztes Wochenende dann eine vermeidbare Niederlage gegen die von Andreas Reckenthäler trainierte VTV Mundenheim. Trainer Veit Waldgenbach sah eine Mannschaft mit zwei Gesichter: „Im ersten Durchgang waren wir nicht wach genug, haben in der Deckung zu wenig agiert und vorne unsere Konzepte nicht konsequent verfolgt. Nach der Pause waren wir dann wie ausgewechselt, waren besser und hätten beinahe eine Wende herbeiführen können.“ Am Ende reichte es für den HVV nicht, obgleich man im zweiten Spielabschnitt Vorteile hatte.

Gegen die HSG Rhein-Nahe Bingen möchte man einen solchen Fehlstart in den ersten Minuten tunlichst vermeiden. Co-Trainer Sven Schleier: „Die Jungs müssen von der ersten Minute an hellwach sein und dürfen dem Gegner keinen Zentimeter schenken. Bingen ist brandgefährlich und darf nicht unterschätzt werden.“

Der Gegner

Der Kontrahent aus Rheinhessen ist nicht gut in die Runde gestartet. In den ersten vier Partien mussten man drei Niederlagen verdauen – gegen Völklingen, Mundenheim und Saulheim. Lichtblick war der zweite Spieltag, als die HSG Rhein-Nahe Bingen zu Hause mit 28:22 deutlich die HF Illtal besiegte. Dadurch steht der Gast aktuell auf dem 15. und damit vorletzten Tabellenplatz.

Trainer Sikora-Schermuly musste einige Abgänge kompensiere, bekam aber auch neue Kräfte hinzu. Beispielsweise Henrik Walb, der aus Kastellaun/Simmern dazustieß. Der Halblinke ist eine der Schlüsselfiguren und bringt ordentlich Wurfkraft mit. Ihn und sein Pendant auf Halbrechts, Max Grethen, gilt es in erster Linie zu stoppen.

Darauf kommt es an

Der Fokus der Deckung muss zum einen auf den eigenen Halbpositionen liegen, um Walb und Grethen das Leben schwer zu machen. Im weiteren Verlauf ist der Innenblock um Lohner und Schaub gefordert, wenn es darum geht die Anspiele auf Kreisläufer Martin Schieke zu verhindern. „Eine stabile Abwehr wird der erste Schlüssel zum Erfolg sein und muss die Grundlage bilden“, gibt Sven Schleier zu Protokoll. Im eigenen Ballbesitz muss Vallendar wieder mehr Ruhe und Konsequenz aufs Parkett bringen. Es gilt einfach technische Fehler zu vermeiden, damit die HSG nicht in den Gegenstoß kommt.

Der HVV möchte seinen Plan weiterverfolgen und im heimischen Löwenkäfig wieder eine Macht werden. Obwohl die HSG auf dem vorletzten Platz steht, ist dieser Gegner keineswegs zu unterschätzen. Die Qualität in der Liga ist dicht beieinander und in vielen Partien werden Nuancen ausschlaggebend sein.

Die Löwen hoffen auch bei dieser Begegnung einmal mehr auf zahlreiche und vor allem lautstarke Unterstützung von den Rängen. Anwurf ist am Samstagabend wie gewohnt um 18:00 Uhr.

Chance auf 4.000 Euro

Seit Montag nimmt der Handballverein Vallendar an der Aktion „Vereint gewinnen mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland“ teil und hat somit die Chance, 4.000 Euro für die Jugendkasse zu gewinnen. Helfen Sie uns beim größten Vereinsvoting in Rheinland-Pfalz und dem Saarland und stimmen Sie für den Handballverein Vallendar ab unter: https://www.gerngesund.de/…/288-handballverein-vallendar-ev/

Animieren Sie Ihre Freunde, Familie und Nachbarn, für den HVV abzustimmen. Es lohnt sich, denn unser Verein kann 4.000 Euro für Förderung der Jugendarbeit gewinnen. Der Verein mit den meisten Stimmen siegt – Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Heimspiel-Magazin

Das aktuelle Heimspiel-Magazin steht allen Handball-Fans bereits jetzt zum Download bereit:

Heimspiel-Magazin // HSG Rhein-Nahe Bingen