HANDBALLVEREIN VALLENDAR E.V.

B1-Jugend: Derby-Wochenende

Die B1-Jugend musste am vergangenen Wochenende gleich zwei Rheinland-Derbys absolvieren

| Jugend

Das Doppelspiel-Wochenende startete am Freitagabend auf der anderen Rheinseite bei der JH Mülheim/Urmitz. Nach dem Unentschieden gegen Dansenberg wollte man beim Tabellennachbarn in Müllem den positiven Trend weiter fortsetzen. Wie in fast allen Spielen war der Anfang ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich absetzen. 8:47 Minuten gespielt und es stand 5:5 auf der Anzeigentafel. Es zeigte sich aber bereits, dass die Hausherren mit ihrem Rückraumspielern das Spiel an sich reißen würden. Es gelang der Abwehr kein richtiger Zugriff. Entweder konnten Hemmerle, Ullmann und Co. unbedrängt auf das Tor werfen oder die Mitspieler wurden freigespielt.

Durch einige überhastete Angriffe geriet man immer weiter in Rückstand. Über 10:6, 14:10 stand es zur Halbzeit 19:15. Man war sich einig das trotz einiger Fehler vorne trotzdem 15 Tore erzielt wurden, aber 19 Gegentore sind einfach zu viel. Also die Abwehr neu einstellen und auch das Torwartspiel sollte gesteigert werden. Wie auch in den letzten Spielen sollte es nicht am Kampfgeist liegen den Rückstand zu verringern.

Aber schon zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte es sich, dass man mit Kampf alleine an diesem Abend nichts zu holen war. Da die Mülheimer wohl auch mehr Wert auf den Angriff legten, wurden jetzt Tore am Fließband erzielt. Man konnte nicht verkürzen und der Abstand wurde immer größer. Am Ende waren es sieben Tore zum 40:33-Endstand.

Immerhin sahen die Zuschauer 73 Tore in 50 Spielminuten. Irgendwie hatte man den Eindruck, dass man noch unendlich viele Halbzeiten spielen könnte, ohne den Gegner in Bedrängnis zu bringen. Also auf der Tribüne das Herren-Derby verfolgen und früh ins Bett gehen, um am nächsten Tag nach Kleinich zur JSG Hunsrück zu fahren.

Ob die Bettruhe eingehalten wurde ließ sich nicht mehr prüfen, die Mannschaft erschien vollzählig im Hunsrück. Diesmal konnte die Abwehr den Gegner öfter im Spielaufbau stören und stand besser zu den Angreifern als am Abend zuvor. Leider unterliefen im Angriff mehr technische Fehler und es stand zur Halbzeit ausgeglichen 11:11. Unmittelbar nach der Pause gelang es einen zwei Tore Vorsprung herauszuspielen. Über 11:13, 12:15 stand es sogar 16:20. Bis zum 21:25 blieb die Führung bei vier Toren.

Beim 23:27 immer noch vier Tore. Leider waren noch knapp sechs Minuten zu spielen. Anhand dieser Satzstellung kann man erkennen, dass auch dieser Vorsprung nicht nach Hause gebracht werden konnte. Den Hunsrückern gelang kurz vor Ende der Ausgleich zum 28:28. Es gelingt leider nicht den Sack zuzumachen, die Ernte einzufahren oder die Kohlen im Keller zu bunkern. Genug der Phrasen, man hat jetzt das Jahr 2019 mit 5:15-Punkten abgeschlossen. Es gilt in diversen Situationen einfach cleverer zu agieren und sich damit mehr Erfolgserlebnisse zu holen.

Das nächste Spiel findet erst am Freitag,10.01.2020 in Vallendar statt. Anhand des Termins erkennt der Rheinland-Handballer das es das Rückspiel gegen die JH Mülheim/Urmitz ist. Natürlich vor dem Herren Oberliga-Derby. Bis dahin wünscht das gesamte Team allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Es spielten für die B-Jugend: Julian Schäfer und Felix Stein im Tor, Moritz Eis, Moritz Reuter, Leon Veselaj, Fabian Mai, Jan Sauerwein, Osian Stoltz, Max Weber, Marvin Buch, Fynn Corcilius, Paul Schleier, Paul Frey, Jannis Schild.