HANDBALLVEREIN VALLENDAR E.V.

B-Jugend: Punktgewinn im Spitzenspiel

Die B-Jugend des HVV konnte beim ungeschlagenen Tabellenführer ein Unentschieden erkämpfen und sich somit die Vize-Meisterschaft sichern!

| Jugend

Beim Spitzenduell traf die B-Jugend aus Vallendar am Wochenende auf die Turnerschaft aus Bendorf. Die Bendorfer Jungs von Oliver Joost und Pascal Pretz sind voraussichtlich der Meister der aktuellen Runde und bis zum heutigen Spieltag ohne Punktverlust. Bis zum heutigen Spieltag! In einem spannenden Spiel kämpften beide Mannschaften bis zur letzten Sekunde um den Sieg und trennten sich letztendlich mit einem Unentschieden. Ein tolles Ergebnis der jungen Löwen, das hoch verdient ist und die Entwicklung der Mannschaft der letzten 10 Monate krönt.

Nach der Beendigung der Jugendspielgemeinschaft mit Bendorf vor einem Jahr stand die Zukunft der Vallendarer B-Jugend in den Sternen. Nur sechs Jungs standen zur Verfügung. Durch Reaktivierung früherer Spieler und eine Kooperation mit dem TV Arzheim konnten jedoch ausreichend Spieler hinzugewonnen werden. Außerdem konnte Patrick Vogt davon überzeugt werden, den geplanten Weg ins Trainergeschäft früher als von ihm geplant einzuschlagen. Die Jungs waren von Anfang an mit viel Spaß und Motivation bei der Sache und wuchsen schnell zu einem echten Team zusammen, so dass man gespannt in die neue Saison startete. Es stellte sich bald heraus, dass Bendorf und Vallendar die dominierenden Mannschaften der Liga sein sollten. So trafen zum Ende der Hinrunde der ungeschlagene Tabellenführer aus Bendorf auf die Mannschaft aus Vallendar, die nur einen einzigen Verlustpunkt bis dahin hinnehmen musste. Dieses Spiel konnte Bendorf noch knapp mit zwei Toren für sich entscheiden. Ein großer Erfolg für unsere Jungs. War man doch wenige Monate zuvor beim HVR-Cup noch chancenlos gewesen, so machte man es dem Tabellenführer diesmal ganz schön schwer, den in den eigenen Reihen formulierten Pflichtsieg zu erzielen.

Dass Bendorf diesmal nicht von einem Pflichtsieg ausging, zeigten allein die vielen Zuschauer, die extra für dieses Spiel mit Trommeln in die Halle gekommen waren, um ihre Mannschaft lautstark zu unterstützten. Der achte Mann war auch dringend notwendig und das nicht nur wegen der häufigen Unterzahl, in der Bendorf spielen musste. Acht Strafwürfe, sechs Zeitstrafen, drei gelbe Karten und eine rote dokumentieren deutlich, mit welcher Härte der Meister um die zwei Punkte kämpfte. Doch es sollte am Ende nicht reichen. Auch wenn es in der ersten Spielphase anders aussah. Bendorf konnte sich anfangs schnell absetzen und einen 4-Tore-Vorsprung erzielen. In der folgenden Auszeit gelang es Patrick jedoch wieder Ruhe in die Mannschaft zu bringen und sich der eigenen Stärke bewusst zu werden. Man trat wieder geschlossen als Mannschaft auf und konnte verhindern, dass Bendorf den Vorsprung weiter ausbaute. So ging man mit 13:9 in die Halbzeit.

In der zweiten Spielhälfte fanden unsere Jungs weiter ins Spiel, konnten diese durch eine starke Leistung für sich entscheiden und so mit einem 23:23 insgesamt einen Punktgewinn verbuchen. Natürlich hätte dieses Spiel auch anders ausgehen können. Beide Seiten werden ausreichend Argumente finden können, warum gerade sie als Sieger hätten vom Platz gehen müssen. Gerne geht man bei solchen Analysen den einfachen Weg und sucht die Schuld beim Schiedsrichter. So wird man auf Bendorfer Seite möglicherweise mit den vielen Bestrafungen unzufrieden sein oder auf Vallendarer Seite den mindestens genauso vielen nicht gegebenen Toren hinterher trauern, die der Schiedsrichter aufgrund des Betretens der Strafraumzone nicht gewährte. So einfach ist es aber nicht und objektiv betrachtet muss man dem Unparteiischen eine gute Leistung bescheinigen.

Als Fazit kann man festhalten, dass die B-Jugend des HVV im vergangen Jahr eine beeindruckende Entwicklung hingelegt hat und sich dadurch am heutigen Spieltag zwei ebenbürtige Gegner gegenüberstanden, die sich die Punkte teilen mussten. Sehr erfreulich ist außerdem die Tatsache, dass sich die Zusammenarbeit mit dem TV Arzheim bewährt hat und von beiden Seiten als sehr positiv wahrgenommen wird, sodass es gemeinsam weitergeht und die B-Jugend mit einem ausreichend großen Kader in die kommende Saison starten kann.

Für Vallendar spielten und waren erfolgreich: Fabian Möllmeier, Nils Frisch (beide im Tor), Paul Erhardt, Malte Frisch, Emil Happel, Liam Magee, Simon Schneider, Leo Fischer, Marvin Schnug, Finn Debus, Leon Schneider.