HANDBALLVEREIN VALLENDAR E.V.

AUF NACH ZWEIBRÜCKEN!

Die Vallendarer Löwen reisen zum schweren Auswärtsspiel nach Zweibrücken!

| Team I

Welch fulminanten Start haben die Löwen des Handballvereins Vallendar am vergangenen Wochenende hingelegt. Gegen den Drittliga-Absteiger VTV Mundenheim fackelte die junge Mannschaft um Trainer Christoph Barthel ein wahres Feuerwerk ab.

Auch am heutigen Samstag will die Truppe des HVV wieder die Halle zum Brennen bringen. Man gastiert beim nächsten Meisterschaftsfavoriten in Zweibrücken. Der SV 64 konnte am ersten Spieltag beim Lokalrivalen Völklingen schlussendlich knapp, aber verdient, als Sieger vom Platz gehen. Als wirklichen Liganeuling kann man das Team von der Saar nicht sehen, nach kurzem Gastspiel in Liga 3 heißt es nun auch hier: Oberliga-Alltag.

Bereits in vergangenen Jahren trafen Vallendar und Zweibrücken energisch aufeinander. Zuletzt meist mit dem besseren Ende für den aktuellen Oberligarückkehrer.

Dieses Mal sind die Segeln der Löwen jedoch entschlossen auf einen Auswärtssieg gesetzt: Man ist in der derzeit noch einer sehr jungen Phase der Saison als Team etabliert und gereift und hat darüber hinaus bereits zum Hinrundenauftakt vor heimischen Publikum die nötige Ruhe walten lassen.

Ein wichtiges Attribut, das laut Analyse von Taktikfuchs Barthel, derzeit dem SV fehle. Bedacht und konzentriert will man an die dennoch äußerst schwere Aufgabe herangehen. Auch dieses Mal war die Vorbereitung auf den kommenden Gegner überaus energisch, diverse Auftakthandlungen sowie Lösungsmöglichkeiten wurden konzipiert und eingeübt.

Doch, auch die Löwen haben bereits in der letzten Saison gemerkt, dass man in jeder Minute auf dem Feld hellwach sein muss. Gegen Mundenheim war der Beginn der Partie doch noch recht verhalten und torarm. Gut, dass man sich hier auf eine solide Defensive in Verbindung mit einem bärenstarken Bastian Burgard verlassen konnte. Es scheint, wie in der abgelaufenen Spielzeit, das Prunkstück des HVV zu sein.

Dass die Vallendarer sehr heimstark sind, ist ligaweit bekannt und gefürchtet. Jetzt gilt es für das Team, um die aufblühenden Strüder und Gutfrucht, diese Stärke auch auswärts unter Beweis zu stellen.

Ein machbares, aber den Löwen alles abverlangendes Unterfangen. Die Mannschaft reist um 14.00 von der neuen Stadthalle in Vallendar ab. Mitreisende sind gern gesehen! Anpfiff der Partie ist um 18.00 Uhr in der Westpfalzhalle in Zweibrücken.

Wem die lange Fahrt zu viel Ist, der ist herzlich eingeladen die U23-Mannschaft des HVV gegen die Reserve aus Bendorf zu unterstützen. Die junge Mannschaft um Spielertrainer Thorsten Corcilius beginnt die Verbandaligasaison direkt mit einem Derby. In vergangenen Spielzeiten lieferte man sich sehr ausgeglichene, packende Duelle. Die runderneurte TSB empfängt die Junglöwen am heutigen Samstag, 09.09.2017 um 17.30 Uhr im Wilhem-Remy-Gymnasium in Bendorf.